Ralph Gadow

Diplom-Biologe · Immunbiologe
Heilpraktiker · Diplom-Akupunkteur

Mikroskopische Colitis - eine entzündliche Darmerkrankung

Sep 21, 2015

Zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) gehört neben Morbus Crohn und Colitis ulcerosa auch die Mikroskopische Colitis. Sie ist eine Erkrankung des Dickdarm und zeigt u.a. Symptome wie chronisch wässrigen Durchfall, Bauchschmerzen und Gewichtsabnahme.

 

Die Mikroskopische Colitis kann auf zwei Wegen diagnostiziert werden:

in unserer Praxis wenden wir als Untersuchungsmethode modernste Stuhldiagnostik an. Sie gibt umfangreichen Aufschluss über die Darmgesundheit, ist zudem völlig schmerzfrei und hat keine Nebenwirkungen. Die schulmedizinische Alternative ist eine koloskopische Untersuchung (Darmspiegelung), bei der Gewebeproben des Darm entnommen und untersucht werden. Die Untersuchung mittels Koloskopie ist mit einem hohen Zeitaufwand verbunden und wird oft als unangenehme Untersuchungsmethode empfunden.

 

Die schulmedizinische Behandlung erfolgt meist mit Cortisonpräparaten, was mit verschiedenen Nebenwirkungen verbunden sein kann, u.a. einer Schwächung des Immunsystem. Die Behandlung muss in der Regel wiederholt durchgeführt werden.

 

In unserer Praxis behandeln wir die mikroskopische Colitis alternativmedizinisch. Die Form der Behandlung wird individuell auf den Patienten abgestimmt und im Laufe der Behandlung auf ihre Wirksamkeit geprüft.